Weihnachtszeit, die Zeit um in sich zu kehren und zur Ruhe zu kommen. Doch was hat das heutzutage noch für eine Bedeutung? Schon Mitte November beginnen wir und schmücken das komplette Haus. Ist das getan, geht es weiter mit Plätzchen backen. Eine Sorte reicht natürlich nicht, wir müssen mindestens drei verschiedene machen. Sind die guten Plätzchen fertig und auf dem Tisch, essen wir sie und ärgern uns das wir so viel ungesundes essen. Geschenke kaufen, Überstunden auf der Arbeit und das Weihnachtsessen planen. Langweilig wird uns im Advent ganz sicher nicht. Wo bleibt uns dabei noch die Möglichkeit sich selbst zu Finden? Wie oft hat man noch Zeit für sich? Wie oft hast du im Advent über das vergangene Jahr nachgedacht, was dir passiert ist? Welche tollen Erfahrungen durftest du dieses Jahr machen? Welche Lektionen hat dir das Leben gelehrt? Hast du die Zeit des Friedens genutzt um dich mit Menschen auszusprechen die dich verletzt haben oder jemanden den du gekränkt hast? Es ist nie zu spät um etwas neues zu wagen. Gehe auf die Menschen zu, das Leben ist zu kurz um zu warten bis der andere den ersten Schritt macht. Es beschäftigt alleine nur dich, wenn du mit jemandem nicht im Reinen bist. Kein anderer kann fühlen wie es dir wirklich geht. Bringe in Ordnung was deine Seele beschäftigt. Es ist aber genauso wichtig, dass du mit dir selber im Reinen bist. Kannst du dich im Spiegel anschauen und glaubwürdig sagen: „Ich bin zufrieden mit mir.“? Jeder sollte das können. Bist du Glücklich? Was bedeutet „Glücklich sein“ für mich? Nehme dir einen Moment und beantworte dir die Frage. Das Geheimnis ist: Glücklich sein ist eine Entscheidung! Du musst nichts erreichen sondern nur beschließen jetzt ein glücklicher Mensch zu sein. Du musst die kleinen schönen Dinge im Leben erkennen. Sei dankbar, dafür das du sehen kannst, dafür das du gehen kannst, für all die selbstverständlichen Dinge. Achte im Alltag darauf was dir alles gutes Widerfährt. Dankbarkeit ist die Quelle der Erfüllung. Warte nicht denn auch deine Zeit ist begrenzt. Viele arbeiten um zu sparen, um nach der Rente zu tun zu können was man möchte und frei zu sein. Ich denke du erkennst den Fehlern. Der richtige Zeitpunkt ist immer jetzt. Das wichtigste im Leben ist nicht Geld, sondern Zeit.

Wenn du die Anleitung befolgt hast und die Fragen im Text alle für dich beantworten konntest, bist du mindestens einmal diese Weihnachtszeit zur Ruhe gekommen und hast zu dir selbst gefunden. Es ist wichtig sich auch im Alltag Zeit zu nehmen um über sich und sein Leben nachzudenken. Zu oft haben wir den Kopf mit anderen Dingen voll.

Ein wundervolles, besinnliches und mit vielen tollen Momenten gefülltes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Selina

Kategorien: Blogpost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*